0
Journalismus – Tagung

MAZ-Lokaljournalismustag21

Wie führen wir eine Lokalredaktion im Homeoffice? Wie eignen wir uns ohne Fachredaktionen das nötige Corona-Fachwissen an? Wie regionaliseren wir Corona? Und was nehmen wir mit in die Post-Corona-Ära?
Praxisbeispiele, Referate, Diskussionen.

Seit über einem Jahr bestimmt das Corona-Virus auch unseren journalistischen Alltag.  Ganze Teams sind in Kurzarbeit und ins Homeoffice geschickt worden.

Wir haben bei Lokalredaktorinnen und -redaktoren nachgefragt, wo der Schuh drückt und werden folgende Fragen am Lokaljournalismustag beantworten:

  • Wie führt man eine Lokalredaktion dezentral?
  • Was unternimmt man als Chef/in, dass der Team-Spirit aufrechterhalten bleibt? Welche Motivations- und Teambildungsmöglichkeiten existieren? 
  • Welche Chancen bietet die Pandemie einer Lokalredaktion?
  • Wie kann die Pandemie regionalisiert und lokalisiert werden, ohne einen Overkill zu betreiben?
  • Wie eignet man sich Expertenwissen an, wenn man nicht auf eine Fachredaktion zurückgreifen kann?

Inputs, Erfahrungen und Best Practice-Beispiele dazu liefern:

  • Marc Jäggi, Programmleiter, Radio 1
  • Zéline Odermatt, stv. Leiterin Online, CH Media
  • Daniel Sager, Leiter TV Südostschweiz­
  • Reto Schlatter, Studienleiter MAZ – Die Schweizer Journalistenschule
  • Katrin Zöfel, Wissenschaftsjournalistin, SRF
Daniel Sager, Leiter TV Südostschweiz­
Katrin Zöfel, SRF
Verantwortliche Personen
Studienleitung
Simon Leu
Diplomausbildung Journalismus | Radio-Lehrgang
Administration
Noreen Koch
Kursadministration Angebote Journalismus
TOP
Corona-Update: Die meisten MAZ-Kurse finden online statt. Weitere Informationen.