0

MAZ-Lokaljournalismustag 2018

«Konvergenz im Lokalen - Fit auf allen Kanälen» Die «Rheinische Post» geht neue Wege um zu erfahren was ihr Publikum bewegt. Wie sie das macht, erläuterte Henning Bulka, Audience Engagement Redaktor bei der Rheinischen Post am Lokaljournalismustag 2018 am MAZ. 

Ihr Ansatz: Den Nutzern im Netz systematisch zuhören, mit ihnen in den Dialog treten, auf die regionale Glaubwürdigkeit fokussieren und die Kompetenz der Autoren stärken. Die Rheinische Post ist auf unterschiedlichen Kanälen unterwegs und hört sich um, da wo ihre User sind. Dazu setzt sie entsprechende Tools ein, um das Ohr dort zu haben, wo etwas passiert oder zu erkennen, worüber das Netz spricht.

Aber nicht nur. Die Rheinische Post nutzt auch neue Kanäle, probiert aus, was bei den Usern ankommt. So beispielsweise Nachrichten und Austausch auf WhatsApp, ein Nachrichten-Podcast am Morgen sowie weitere, auf Communities zugeschnittene, Podcasts.

Der Lokaljournalismustag gab zudem Inputs und Anregungen zu weiteren Themen: Tipps zum systematischen und strukturierten crossmedialen Arbeiten, zu neue Techniken und Tools, vermittelte wichtige Antworten zum Recht im digitalen Raum und gab einen Einblick in eine der erfolgreichsten Lokalzeitungen der Schweiz.

Programm

Medien- und Unternehmungsförderungsstiftung FERS

Fotos

Fotos vom Anlass finden Sie hier.

TOP
Corona-Update: Die meisten MAZ-Kurse finden online statt. Weitere Informationen.