0
Journalismus – Grundlagen

Über Statistik und Studien berichten – Grundlagen

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Statistisches Know-how gehört zum Grundwissen jedes Medienschaffenden. Wie erkennt man, wie glaubwürdig eine Studie ist?

Trauen Sie keiner Statistik, die Sie nicht selbst gefälscht haben. Oder in Abwandlung für Journalist/innen: Zitieren Sie keine Studie, die Sie nicht selbst erstellt haben.

Statistisches Know-how gehört heute zum Grundwissen jeder Journalistin und jedes Journalisten. Was ist ein Durchschnitts-, was ein Medianwert? Welche Aussagen kann man, gestützt auf eine konkrete Statistik, treffen und welche nicht? Und was sind die wichtigsten Kriterien für die Glaubwürdigkeit von Studien und Statistiken?

In diesem Kurs wird auf verständliche Art das grundlegende Rüstzeug vermittelt. Mitarbeiter des Bundesamtes für Statistik stellen zudem ihr Amt vor – und den Service, den es Journalisten bietet. Konkrete Übungen helfen, das ganze Wissen auch in eine alltagstaugliche Praxis zu führen.

Nach dem ersten Kurstag müssen Sie innerhalb einer Woche eine Hausaufgabe lösen, die rund drei bis vier Stunden in Anspruch nimmt. Sie schreiben auf der Basis einer konkreten Studie einen Text. Am zweiten Kurstag, der rund zwei Wochen danach folgt, wird der Text besprochen.

Testimonial
Der Kurs ist ein absolutes Muss für Journalisten, die sich regelmässig mit Statistiken und Studien beschäftigen.
Lisa Aeschlimann, Journalistin, Tages-Anzeiger
Testimonial
Wichtig. Interessant. Wertvoll.
Tobias Lenherr, Redaktor, TVO
Testimonial
Der Kurs vermittelt auf sehr anschauliche Weise, welche Stolpersteine lauern und wie man Wissenschaft kritisch beurteilt.
Tabea von Ow, Redaktorin, AWP
Verantwortliche Personen
Studienleitung
Dominique Strebel
Diplomausbildung Journalismus | CAS Datenjournalismus
Administration
Barbara Buholzer
Kursadministration Angebote Journalismus
TOP
 Wir machen weiter: Fast alle MAZ-Kurse finden online statt. Weitere Informationen.