0
Abschluss CAS Datenjournalismus

Zehn neue diplomierte Datenjournalist/innen

Wie viele Personen gab es am Vortag, die auf Sars-CoV 2 positiv getestet wurden? Wie viele Spitalbetten in Intensivstationen sind noch frei? Das Interesse an Daten, Statistiken und sinnvollen Grafiken stieg während der Corona-Krise weiter an. Gute Berufs-Aussichten für Datenjournalist/innen.

Journalistinnen und Journalisten, die mit Daten umgehen können, sind gefragter denn je. Das MAZ freut sich, dass es dank des CAS Datenjournalismus zehn weitere Journalistinnen und Journalisten gibt, die das Handwerk des Programmierens und der Datenrecherche beherrschen.

Die Datenjournalistinnen und Datenjournalisten des MAZ-Studiengangs haben in 20 Tagen gelernt, wie sie nicht nur Daten aus öffentlichen Datenbanken analysieren und in wertvolle Information verwandeln können, sondern auch, wie sie sich mit selbst programmierten Suchmaschinen im Internet Daten beschaffen und darin relevante Stories finden können.

In ihren Abschlussarbeiten wird etwa sichtbar, wie viele Briefkastenfirmen im Kanton Zug existieren, wie sich der Klimawandel in einer Region konkret auswirkt, oder es wird klar, dass immer weniger Psychiaterinnen und Psychiater Deutsch als Muttersprache sprechen. So scheitert eine Therapie mitunter nicht an den Möglichkeiten der Medizin, sondern an der Sprachbarriere.

Diese wenigen Beispiele zeigen: Datenjournalismus ist kein Hobby von Programmier-Nerds, sondern ein wichtiges Recherchemittel des modernen Journalismus. Es eignet sich vorzüglich für neugierige, innovative und kreative Journalistinnen und Journalisten aus allen Ressorts – sei es Gesellschaft, Gesundheit, Wirtschaft, Politik, Sport oder investigativer Recherche.

Den CAS Datenjournalismus haben abgeschlossen:

  • Reto Furter, publizistischer Leiter Somedia
  • Zoe Gwerder, Reporterin Zuger Zeitung
  • Marius Huber, Redaktor Tages-Anzeiger
  • Katrin Nidwetzki, Infografikerin Tamedia Editorial Services
  • Jörg Niggli, Redaktor und Produzent SF
  • Manuela Paganini, Redaktorin RadioFr
  • Sandra Rutschi, Redaktorin Berner Zeitung
  • Martin Steinegger, Leiter Online-Team Zürcher Regionalzeitungen Tamedia
  • Fabian von Allmen, Redaktor Wirtschaft SF
  • Sven Zaugg, Wirtschaftsredaktor Blick-Gruppe
TOP