0
Journalismus – Grundlagen

Inlandjournalismus – Grundlagen

Wie arbeitet ein Inlandressort? Wie findet, recherchiert und schreibt man zum aktuellen Politgeschehen? Ein Kurs mit Politexpertinnen, Politikern und Lobbyisten – u.a. vor Ort im Bundeshaus. 

Wie arbeiten Inlandjournalistinnen und -journalisten? Wie finden sie Stories? Welche Themen drängen sich in welchem Stadium des Gesetzgebungsverfahrens auf?

Sie schauen der Inlandredaktion des Tages-Anzeigers über die Schulter und verfolgen einen Radiotag im Bundeshaus. In Bern diskutieren Sie mit Politikerinnen, Politikern und Top-Leuten aus der Verwaltung. Wie baut man ein solches Gespräch geschickt auf?

Wir setzten uns aber auch mit der Rolle der Lobbys auseinander: Wer versucht wem was unterzujubeln? Wie können Journalistinnen und Journalisten Lobbyisten und ihre Informationen nutzen – ohne auf sie hereinzufallen? Ein ehemaliger Bundeshausjournalist, der heute als Lobbyist und Kampagnenleiter arbeitet, erzählt aus dem Nähkästchen.

Sie müssen während der drei Kurstage den Inlandteil des Tamedia-Mantels lesen (Tages-Anzeiger, BZ, Bund, Zürcher Unterländer, Freiburger Nachrichten, Landbote, Basler Zeitung etc.) sowie Informationsmagazine von SRF hören und/oder schauen (Rendez-Vous am Mittag, Echo der Zeit, Tagesschau oder 10vor10). Am zweiten Tag steht ein Besuch der Redaktionskonferenz des Tages-Anzeigers an, bei dem auch Ihre Meinung gefragt sein wird.

Der Kurs findet am ersten und dritten Tag in Bern, am zweiten Tag in Zürich statt.

Verantwortliche Personen
Geschäftsleitung
Martina Fehr
Direktorin
Administration
Noreen Koch
Kursadministration Angebote Journalismus
TOP
Corona-Update: Die meisten MAZ-Kurse finden online statt. Weitere Informationen.