0
MAZ 40 Jahre
1984 bis 2024: 40 Jahre MAZ

Wir machen Medienmachende. Seit vier Jahrzehnten.

Am 17. September 1984 beginnen in der Villa Krämerstein am Vierwaldstättersee die ersten Journalistinnen und Journalisten mit ihrem Studium am MAZ. Seitdem sind vier Jahrzehnte vergangen, geblieben ist die Mission: höchste Qualität in der Aus- und Weiterbildung. Nun ist es wieder an der Zeit, zu feiern und danke zu sagen.

Im Jahr 1984, als Apple den Macintosh einführte, der Drache Fuchur in der Unendlichen Geschichte durch die Kinosäle der Welt flog und George Michael mit Careless Whisper die Schweizer Hitparade stürmte, öffnete das Medienausbildungszentrum Luzern (MAZ) in der Villa Krämerstein in Kastanienbaum seine Türen. Dort begrüsste Peter Schulz, MAZ-Initiator, die ersten "Schülerinnen und Schüler". Gestartet mit 27 ambitionierten Journalistinnen und Journalisten, stand von Anfang an eine praxisorientierte und medienübergreifende Ausbildung im Fokus.

Globale Unsicherheit und Popkultur

1984 und 2024 weisen einige Parallelen auf: Während sich damals der PC in den Haushalten auszubreiten begann, erleben wir heute mit KI eine digitale Transformation. Wirtschaftliche und politische Unsicherheiten, die Angst vor einem globalen Konflikt und vor dem Klimawandel prägen beide Zeiten.  Die Popkultur der 80er erlebt durch Filme, Musik und Mode eine Renaissance.

Das war 1984...

Vierzig Jahre in Bewegung

Medienschaffende helfen uns, damals wie heute, die Geschehnisse dieser Welt zu verstehen. In den letzten 40 Jahren haben unsere Absolventinnen und Absolventen die Landschaft des Journalismus und der Kommunikation in der Schweiz massgeblich geprägt. Diese Tradition setzt das MAZ fort, indem es die nächste Generation auf die Herausforderungen einer digitalisierten und globalisierten Welt vorbereitet. Die Medienwelt hat sich in den letzten vier Jahrzehnten stark verändert. Wir haben uns mit ihr entwickelt und schauen hier kurz zurück: 

Die Geschichte des MAZ in 90 Sekunden

2024: Zeit zu feiern

Nun ist es Zeit zu feiern und zu danken. Mit Veranstaltungen, digitalen Geschenken und kleinen Überraschungen. 

Politiker/-innen als Influencer: Brauchen sie noch Journalismus?
Ein Podcast-on-stage im ONO Bern am 13.06.2024

Heute platzieren Politikerinnen und Politiker ihre Botschaften ungefiltert in den sozialen Medien. Braucht es da die klassischen Medien noch? Curdin Vincenz, MAZ-Dozent und SRF-Bundeshauskorrespondent, diskutiert diese Frage in einem Podcast-on-stage mit Flavia Wasserfallen, SP-Ständerätin, Gregor Rutz, SVP-Nationalrat, Sanija Ameti, Co-Präsidentin Operation Libero und Daniel Eckmann, Experte für strategische Kommunikation. 
Politiker/-innen als Influencer: Brauchen sie noch Journalismus?

Demnächst gibt es mehr

Ein paar Überraschungen zum 40-Jahre-Jubiläum haben wir noch für Sie. Schauen Sie wieder vorbei, wir werden sie hier aufschalten.

TOP