0
Wolken vor blauem Himmel
Journalismus – Grundlagen

CAS Wissenschaftsjournalismus

Sie wissen Bescheid in Ihrem Gebiet und haben Spannendes zu berichten. Sie wollen lernen, wie Sie dieses Wissen und das anderer Fachgebiete der Öffentlichkeit gekonnt vermitteln können. Der CAS begleitet Sie auf diesem Weg und gibt Ihnen Rüstzeug und Grundlagen mit.

Der CAS Wissenschaftsjournalismus ist ein konsequent praxisorientierter Kurs. Er richtet sich an Expertinnen und Experten mit hohem Fachwissen, die dieses Wissen einem grösseren Publikum zugänglich machen wollen.

In diesem 21-tägigen CAS lernen Sie, attraktiv über wissenschaftliche Themen zu berichten. Sie lernen gut erzählte Geschichten mit Fakten zu verbinden. Sie erfahren, wie die Medien mit den Themen aus Wissenschaft und Forschung umgehen – und wie man je nach Medium und Zielpublikum die richtige Form für ein Thema findet.

Expertinnen und Experten – die meisten selbst im Journalismus tätig – vermitteln kompakt die theoretischen Grundlagen und berichten aus der Praxis. Und dann geht es rasch ans selbstständige Arbeiten. Sie recherchieren und verfassen Texte, wir redigieren und geben Feedback. Themen und Beispiele der Teilnehmenden fliessen nach Möglichkeit ein. Gruppenarbeiten und die Analyse von Beispielen wechseln sich mit individuellen Übungen, Referaten und Exkursionen ab.

Die Studienleiterinnen dieses CAS sind Santina Russo, selbstständige Wissenschaftsjournalistin, und Katrin Zöfel, Wissenschaftsredaktorin bei SRF. Santina Russo ist promovierte Biochemikerin, Absolventin dieses CAS, schrieb auf blick.ch und für diverse Regionalzeitungen und war leitende Redaktorin bei higgs, dem Online-Magazin für Wissen. Seit gut zwei Jahren arbeitet sie als selbstständige Kommunikationsspezialistin für verschiedene Medien und Forschungseinrichtungen.

Katrin Zöfel ist Biologin, absolvierte ihre Ausbildung zur Radiojournalistin beim Deutschlandfunk in Köln und ist seit 2016 Redaktorin im Wissenschaftsteam von SRF, das alle wichtigen Radio- und TV-Sendungen und Online-Angebote von SRF beliefert. Ihre Schwerpunkte sind (zurzeit) Corona, Gentechnik/Genome Editing, Tierversuche und vieles andere im Bereich Lebenswissenschaften.

Der Unterricht findet am MAZ in Luzern über einen Zeitraum von fünf Wochen statt. Das Selbststudium umfasst Hausarbeiten, Korrekturen und vorbereitende Lektüre. Die Hausarbeiten bestehen im Verfassen von Artikeln (Aufwand 4-mal ca. 16 Stunden), deren Überarbeitung nach dem Feedback der Dozierenden sowie in vorbereitender Lektüre (ca. 20 Stunden). Die Abschlussarbeit wird im Anschluss an den Kurs verfasst.

Der CAS wird unterstützt und empfohlen von der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT).

Verantwortliche Personen
Studienleitung
Santina Russo
CAS Wissenschaftsjournalismus
Studienleitung
Katrin Zöfel
CAS Wissenschaftsjournalismus
Administration
Claudia Meier
Kursadministration Angebote Journalismus und Kommunikation
TOP