0
Journalismus – Tagung

MAZ-Recherchetag 2021

Erfahrene Rechercheur/innen geben in Workshops ihr Wissen weiter. In Werkstattgesprächen erfahren Sie Hintergründe zu herausragenden Recherchen.

Das provisorische Programm ist online!

Wann: Donnerstag, 28. Januar 2021, 9.15 bis 16.45 Uhr
Wo: online

Am MAZ-Recherchetag 2021 erwarten Sie gleich 17 Angebote. Erfahrene Rechercheurinnen und Rechercheure geben in Workshops, Werkstattgesprächen und Referaten ihr Wissen weiter.

Im Workshop «10 Gesuche in 110 Minuten» erarbeiten die Teilnehmenden eigene Einsichtsgesuche gemäss Öffentlichkeitsgesetz bei Gemeinden, Kantonen oder beim Bund – gecoacht von zwei ausgewiesenen Experten (Platzzahl beschränkt – vorgängige Anmeldung zwingend).

In weiteren Workshops lernen Sie effizient googlen, die Goldgrube von Medizinaldatenbanken nutzen, Kritisierte korrekt mit Vorwürfen konfrontieren, neue Tricks zur Recherche von Grundstücken oder Tipps zum Zugang zu Justizdokumenten. In Werkstattgesprächen erfahren Sie Hintergründe zu Recherchen, die im Laufe des Jahres Aufsehen erregt haben – zur Credit Suisse und der 2 Milliarden-Dollar-Frage, zum Skandal rund um das Unispital Zürich oder zu Missständen in den Globegarden Kitas.

Daneben beantwortet Matthias Seemann, Rechtskonsulent der Tamedia, in einer medienrechtlichen Sprechstunde alle Ihre Fragen zu Namensnennung, Autorisierung von Zitaten, verdeckter Recherche, Einholen von Stellungnahmen etc.. Zudem bietet sich genügend Zeit fürs Networking.

Achtung:
Wie im ersten Absatz oben erwähnt, ist für den Besuch des Workshops «10 Gesuche in 110 Minuten» eine Vorab-Anmeldung zwingend. Bitte vermerken Sie bei der Anmeldung  im Bemerkungsfeld, dass Sie diesen Workshop besuchen möchten. Bei allen anderen Workshops braucht es keine Anmeldung.

TOP
 Wir machen weiter: Fast alle MAZ-Kurse finden online statt. Weitere Informationen.