0
MAZ-Kommunikationstagung

MAZ-Kommunikationstagung: Metaverse

Sind Sie schon aktiv im Metaverse? An der MAZ-Kommunikationstagung zeigen wir, welche Erfahrungen Schweizer Unternehmen gesammelt haben und was in Zukunft in der Kommunikation wichtig sein wird.

Wann: Montag, 31. Oktober 2022, 13.30 bis 17.00 Uhr
Wo: MAZ, Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern
Preis: CHF 380.-

Jetzt reden wieder alle davon: Virtuelle Welten, in denen sich Userinnen mittels Avatare bewegen, interagieren und konsumieren. Die grossen drei Techkonzerne Meta, Google und Apple, aber auch viele kleinere Unternehmen liefern sich mit unterschiedlichsten Hard- und Softwarelösungen ein hartes Match um die Vormachtstellung im sich rasend schnell entwickelnden Markt. Gleichzeitig machen sich Netzaktivisten für offene Standards stark und streben ein freies Metaverse ohne proprietäre Bereiche an, so dass ohne Anpassungen an Device und Account Austausch zwischen virtuellen Umgebungen möglich ist.

Die Idee ist nicht neu, im Gamebereich haben sich virtuelle Welten wie Zelda (Nintendo), Minecraft (Microsoft), Fortnite (Epic Games) Horizon Zero Down (Sony PS) und Simulatoren für Gesellschaftsbildung, Landwirtschaft, Fliegerei etc. längst etabliert. Die technologische Entwicklung erlaubt heute dank 5G Mobilnetzen, leichteren XR-Devices und leistungsfähigeren Prozessoren ein Nutzererlebnis, das fernab vom Büro oder den eigenen vier Wänden stattfinden kann. XR kann überall sein wo wir uns bewegen und eine Verbindung ins Internet haben. Das eröffnet für Branchen wie Tourismus, Detailhandel und Logistik neue Möglichkeiten in vielfältiger Weise.

Ist das Metaverse schon ein Thema für die Unternehmenskommunikation und die eigene Brandstory oder ist es immer noch eine Nischenanwendung für Game-Engines und Industrie- und Forschungsanwendungen? Diese Frage diskutieren wir gemeinsam mit Experten/innen an der MAZ-Kommunikationstagung Metaverse. Wir glauben, dass jetzt die Zeit reif ist für Kommunikationsfachpersonen, sich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen. Wir zeigen, was heute schon für kleine Budgets möglich ist und welche Skills und Konzeptmethoden sich bewährt haben, um im Metaverse erfolgreich zu agieren. Wir besprechen Projekte «Made in Switzerland» und wollen von den Verantwortlichen wissen, welche Erfahrungen sie gemacht haben und welche Leitplanken und Vorgehensweisen sie für Ihre eigenen Aktivitäten im Metaverse empfehlen. Melden sie sich jetzt an, die Teilnahmeplätze sind limitiert.

TOP