0
Journalismus – Vertiefung

Radio-Nachricht – Neue Formen mit O-Tönen

Mehr Radio wagen mit O-Tönen in den Nachrichten! Wir experimentieren mit Stimmen, Atmo und Tönen und erfahren, wie wir zeitgemässe Radioformate zum Hörerlebnis machen.

O-Töne sind ein wichtiges Hilfsmittel, auch in den Radio-Nachrichten. Durch Stimmen, Atmo, Töne werden Nachrichten zum Hörerlebnis. Sie kommen authentischer rüber, wirken lebhafter und klingen attraktiver. Im Kurs probieren wir es aus und klären, welche Eigenschaften O-Töne haben müssen, damit sie diese Wirkung auslösen. Wir recherchieren Töne gezielt, die unsere Sendungen schmücken und wir klären, wie wir sie optimal in den Text einbinden.

Zudem erkunden wir, wo in der Arbeit mit O-Tönen die kreativen Spielräume verborgen sind und wann die  Kreativität zu weit geht und über das Ziel hinaus schiesst. Wir nutzen Erfahrungen aus anderen Radiostationen und hören best-practice-Beispiele . 
Der Workshop lässt genügend Zeit, Lösungen und Ideen unserer kreativen O-Ton-Arbeit im Studio umzusetzen.

Testimonial
Sehr praxisnah. Man nimmt gute, umsetzbare Ideen mit nach Hause.
Silvana Brazerol, Redaktorin, Radio Südostschweiz
Testimonial
Sehr praxisorientierter «Augenöffner». Vor allem hat mich beeindruckt, dass es gar nicht mehr Aufwand braucht, sondern eine schlaue Herangehensweise.
Carsten Nemitz, Redaktor, Radio32
Verantwortliche Personen
Studienleitung
Simon Leu
Diplomausbildung Journalismus | Radio-Lehrgang
Administration
Barbara Buholzer
Kursadministration Angebote Journalismus
TOP