Auszeichnungen


Eleni Kougionis, Absolventin des Studiengangs Redaktionelle Fotografie, wird mit dem zweiten Platz in der Kategorie «Schweizer Geschichten 2017» ausgezeichnet.

> mehr

Andri Pol wurde im Januar 2017 von der Swiss Photo Academy zum Fotograf des Jahres gewählt. Pol ist seit vielen Jahren als Dozent am MAZ tätig, derzeit im Bereich Autorenfotografie.

> mehr

WOZ-Reporter Daniel Ryser wurde zum Journalist des Jahres 2016 gewählt. Am MAZ war er sowohl als Student als auch als Referent zu Gast.

> mehr

Christian Flierl, Fotograf und MAZ-Absolvent, wird mit dem DAM Architectural Book Award 2016 ausgezeichnet.

> mehr

In den vorderen Rängen des «SFJ-Award für Qualität im Fachjournalismus» finden sich Ausgezeichnete mit MAZ-Bezug. Und die Laudatio des Ende November 2016 vom Verband Schweizer Fachjournalisten vergebenen Awards hielt der Verantwortliche für den MAZ-CAS Fachjournalismus.

> mehr

Silja Kornacher, Absolventin der Diplomausbildung Journalismus 2013-15 am MAZ, gewinnt im Juli 2016 am Filmfest München den «Script Talent»-Preis für ihren Beitrag zur Drehbuch-Werkstatt München/Zürich/Steiermark.

 

> mehr

Der Genfer Fotograf Lucas Olivet gewann im Juni 2016 den Award in der Kategorie «Fine Art» mit der Arbeit «Black Water Ballad». 2015 hatte er sich in unserer MAZ-Galerie präsentiert.

> mehr

Unter den im Juni 2016 Ausgezeichneten sind auch zwei ehemalige MAZ-Studenten: Benjamin Manser (Studiengang Redaktionelle Fotografie 2010-2011) und Peter Hanselmann (Diplomausbildung 2013 – 2015). Wir gratulieren!

 

> mehr

Bei der Verleihung des Swiss Press Awards 2016 wurden die Arbeiten von acht ehemaligen und aktuell Studierenden in den Kategorien Radio, Video, Online und Fotografie prämiert.

> mehr

Marielle Käser wurde für eine Reihe von Reportagen in «Radio 32» mit dem Medienpreis 2016 ausgezeichnet, Sabine Kuster für eine Artikelserie in der Aargauer Zeitung.

> mehr

Für seine Mitarbeit am «The Khadija Project» erhält der Absolvent des Master-Studiengangs den IRE Special Award (Investigative Reporters and Editors).

> mehr

Der Fotograf Fabian Biasio und die Redaktorin und MAZ-Masterabsolventin Alice Kohli haben das Verschwinden des Flugs MH370 für die NZZ aufbereitet und «Good Night, Malaysian 370» am letzten MAZ-Multimediatag vorgestellt. Nun zeichnete das Deutsche Reporterforum die Webdokumentation, in der Fakten und Spekulationen zu einem Ganzen verschmelzen, mit dem Reporterpreis 2015 aus.

> mehr

Tobias Müller, Moderator des Wissenschaftsmagazins «Einstein», stehe für eine nachrückende Generation bei SRF, heisst es in der Beurteilung der Jury.

> mehr

Karin Leuppi, Absolventin der MAZ-Diplomausbildung 2013 – 15, erhält für ihre multimediale Abschlussarbeit den Fokuspreis der Alzheimervereinigung Solothurn.

> mehr

Am Anfang war es «nur» eine MAZ-Diplomarbeit, jetzt ist es «ein kleines Wunder». So nennt die Jury des Grimme Online Awards die Multimedia-Reportage «Mamour, mon amour» von Dominik Galliker (Diplomjahrgang 13-15) und verleiht ihm den renommierten Medienpreis.

> mehr

Philipp Inauen, der das MAZ 2010 mit dem Diplom abschloss, hat die Jury mit seinem Radio-Feature «Von der Suche nach dem idealen Hackbrett-Klang» überzeugt.

> mehr

Mamour, mon amour - die Diplomarbeit des ehemaligen MAZ-Studenten Dominik Galliker - wurde für den Grimme-Preis in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Der Grimme Online Award ist im Online-Bereich die höchste Auszeichnung im deutschsprachigen Raum.

> mehr

Lucien Fluri erhielt die Auszeichnung für eine Artikelserie in der AZ Solothurner Zeitung. Seine Ausbildung hat er 2013 mit dem MAZ-Diplom abgeschlossen.

> mehr

Claudia Salzmann, Absolventin des CAS Visueller Journalismus 2014/15, erhielt den mit 20‘000 Franken dotierten Swiss Press Award 15 in der Kategorie Online.

> mehr

Angelika Overath erhält den mit 10‘000 Franken dotierte Bündner Literaturpreis 2015 – eine Auszeichnung, die jährlich für besondere Dienste um die Literatur Graubündens vergeben wird. Nebst ihrer Arbeit als Autorin ist Overath auch journalistisch tätig und doziert regelmässig am MAZ.

> mehr

Eleni Kougionis, die den aktuellen MAZ-Studiengang Redaktionelle Fotografie belegt, bekommt für ihr Reportage-Projekt «Punk auf Indonesisch» 10‘000.- Franken.

> mehr

Für investigativen Journalismus richten das MAZ, Tamedia und die SonntagsZeitung jährlich ein Förderprogramm aus. Die diesjährige Gewinnerin ist Linda von Burg, die derzeit die Diplomausbildung Journalismus am MAZ absolviert. Nach ihrem Abschluss im Frühling 2015 darf die 27-Jährige ein einjähriges, bezahltes Praktikum beim Recherche-Desk von Tamedia antreten.

> mehr

Für den Bildband «Menschen am Cern» wurde der bekannte Basler Fotograf und MAZ-Dozent Andri Pol im Oktober 2014 mit dem alternativen Buchpreis «Hotlist 2014» ausgezeichnet.

 

> mehr

Mathias Ninck, Absolvent der MAZ-Diplomausbildung 1996-98, und Reto Hanimann (2012-14) wurden im Juni 2014 mit dem Ostschweizer Medienpreis ausgezeichnet.

> mehr

Martina Tresch-Regli, Absolventin des MAZ-Diplomstudiengangs Journalismus 2009 bis 2011, ist Gewinnerin des 3. Preises der jährlichen Medien-Auszeichnung im Kanton Uri.

> mehr