VJ-Lehrgang

Sattelfest in den journalistischen Grundlagen, Fingerspitzengefühl bei heiklen Themen, und stets Kamera und Mikrofon im Griff: Der Lehrgang Videojournalismus macht fit für einen Beruf, in dem Alleskönner-Eigenschaften gefragt sind.

 

Sie wollen nicht «Filmchen» abliefern, sondern Beiträge realisieren, die das Publikum zum Denken anregen. Die attraktiv gestaltet sind und Ihre Handschrift tragen. Sie wollen hinter die Kulissen schauen und verstehen, wie Politik und Gesellschaft in Ihrer Region «ticken». Sie wollen als VJ auf Augenhöhe mit jenen agieren, über die Sie berichten und die in Ihren Beiträgen zu Wort kommen. 

 

Das vermittelt der VJ-Lehrgang 

VJs decken in ihrer Arbeit das gesamte Spektrum ab: Was läuft in der Region politisch und wirtschaftlich? Was im Sport? Mit was beschäftigen sich die Gerichte? In 33 Kurstagen wird hierzu das Grundwissen vermittelt – neben den journalistischen Basics und dem spezifisch Handwerklichen. Sie lernen kritisch nachzufragen und zu recherchieren. Sie setzen sich mit Storytelling und Beitragsformen auseinander. Sie trainieren den Auftritt vor der Kamera und checken Ihre Moderationskompetenz. Und reflektieren dabei stets Ihre Rolle als Journalistin oder Journalist. 

 

Heute das Porträt einer Hundertjährigen – morgen der Report aus dem Kantonsrat 

Ob «hard facts» oder «soft news»: Nach dem VJ-Lehrgang sind Sie gerüstet und genügend flexibel, um rasch auf unterschiedliche Anforderungen reagieren und kreativ in wechselnden Genres produzieren zu können. Und Sie bringen Fertigkeiten mit, die gefragt sind in zunehmend konvergent arbeitenden Redaktionen – etwa das Mobile Reporting mit Smartphones oder der journalistisch adäquate Umgang mit Social Media.

 

Der nächste Lehrgang beginnt am 3. Oktober 2019 und endet am 25. Juni 2020. Weitere Informationen folgen demnächst.