Stages im Ausland


Arbeiten auf einer Redaktion in einem fremden Land? Das MAZ macht es möglich. Mit Unterstützung der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA bietet das MAZ Redaktionspraktika von maximal zwölf Wochen in Bangladesch, Nepal, Tunesien, Tansania, Bolivien und Nicaragua an. Die Stagiaires publizieren auf Spanisch, Französisch und Englisch. Für die Daheimgebliebenen schreiben sie Tagebuch, zu lesen auf unserem Stages-Blog. Die Stages werden jährlich ausgeschrieben.

 

 

 

Timo Kollbrunner berichtet aus Bolivien

Er schreibt von Oktober bis Dezember 2014 für die bolivianische Tageszeitung Página Siete in La Paz und möchte erfahren, wie man im Spannungsfeld einer indigenen Mehrheit und einer wohlhabenden Minderheit fairen und unabhängigen Journalismus betreibt. Timo ist freischaffender Journalist. 

zum Tagebuch-Blog

Timo Kollbrunner

Laure Gabus berichtet aus Haiti

Laure Gabus arbeitet von Mitte September bis Dezember 2014 auf der Redaktion von Radio Ibo in Port-au-Prince. Nach verschiedenen Stages (u.a. bei Radio Cité in Genf) arbeitet sie bei der Tribune de Genève als Lokalredaktorin. 

zum Tagebuch-Blog

Laure Gabus

Benjamin Keller berichtet aus Tunesien

Von September bis Ende November 2014 arbeitet Benjamin Keller für die Agentur Tunis Afrique Press TAP. Er ist Journalist bei LargeNetwork wo er für verschiedene Publikationen schreibt. Drei Jahre nach der Revolution 2011 in Tunesien ist er gespannt, vor Ort zu sein und das Land zu entdecken.

zum Tagebuch-Blog

Benjamin Keller

Niklaus Salzmann berichtet aus Nepal

Von September bis Ende November 2014 arbeitet Niklaus Salzmann für die Kathmandu Post in Nepal. Er ist Online-Redaktor bei der Fachzeitschrift Tierwelt und schreibt als freier Journalist vorwiegend über Wissenschaft und Natur. Niklaus Salzmann ist gespannt auf ein Land voller Gegensätze in der Kultur, Landschaft und Religion. 

zum Tagebuch-Blog

Niklaus Salzmann - Nepal