Produktionen


Claudia Schlup, Absolventin des auch vom MAZ mitgetragenen Masterstudiengangs New Media Journalism (NMJ) und Chefin vom Dienst bei Radio SRF1, geht in ihrer top-bewerteten Abschlussarbeit auf den Kampf gegen Lügen ein. Im Fokus stehen Ziele, Methoden und Organisationsformen von Faktencheckern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

> mehr

Studierende des internationalen Masterstudiengangs New Media Journalism, den auch das MAZ mitträgt, verdeutlichen in einem Storytelling-Projekt das Manipulationspotential von sogenannten Deep-Fake-Videos, deren Entlarvungsmöglichkeiten, aber auch positive, narrative Aspekte dieser verblüffenden Komplettfälschungen.

> mehr

Die Beziehung zwischen Verlagen und Facebook ist ambivalent und kompliziert – nicht erst seit der Änderung des News-Feeds oder dem Datenskandal. Dies zeigt eindrucksvoll die NMJ-Masterarbeit von Moira Rehsche mit dem Titel «Digital Frenemies».

 

> mehr

Es ist wieder so weit: Am 12. April werden die Studenten der Diplomausbildung 16-18 diplomiert.

Gewinnen Sie hier einen Einblick in die besten Arbeiten aus den verschiedensten Bereichen.

> mehr

Was unternehmen Medienhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Hasskommentaren auf ihren Online-Portalen? Was treibt Trolle und «Hater» an? Auf einer neuen Website aus dem Masterstudium New Media Journalism finden sich dazu Befunde und Lösungsansätze.

> mehr

Eine Absolventin des vom MAZ mitgetragenen Studiengangs New Media Journalism hat in ihrer Masterarbeit jene Form von Journalismus untersucht, die eine allgemeine Verdrossenheit über Negativ-Berichterstattung parieren will und Problemlösungen aufzeigt, positive Emotionen weckt, Engagement fördert und das Gemeinschaftsgefühl stärkt.

 

> mehr

Die «Best of»-Reihe der MAZ-Diplomarbeiten hat es in sich: Die Artikel, Filme, Radio- oder Multimediabeiträge gewinnen nicht selten Preise. Und auch das Jahr 2017 kann sich sehen lassen. Die Themen reichen von der Vogelgrippe über den IV-Assistenzbeitrag, SVP-Politiker Jürg Stahl, Obdachlose im Flughafen Zürich bis hin zum Weg des Kalbes vom Stall ins Verkaufsregal. Hier eine Auswahl der besten. Viel Vergnügen!

> mehr

Die Chemikerin Julia Schlegel verfolgte das Motto «Wissenschaft für Laien»: in ihrem Abschlussprojekt im CAS Fachjournalismus kombinierte sie Naturwissenschaften mit Ästhetik und entwickelte das Konzept für einen zweisprachigen Blog zu «Wissenschaft, Blau und Beeren» mit Hintergrundartikeln, Interviews, Rezensionen, Kommentaren.

> mehr

Die Fachredaktorin Beatrice Kübli hat im CAS Fachjournalismus 2016-17 die Idee für ein Kampfkunst-Magazin für Frauen ausgearbeitet.

 

> mehr

Eine Absolventin des vom MAZ mitgetragenen Masterstudiengangs New Media Journalism hat in ihrer Abschlussarbeit Push-Meldungen von Schweizer Medien unter die Lupe genommen.

> mehr

Im dritten Jahr ihres ‹Spezialisierungsstudiums Journalismus und Medien› produzieren die Teilnehmer/-innen am MAZ jeweils journalistische Beiträge, die auch an der PH Luzern Aufmerksamkeit finden. In der Herbst-Blockwoche wurden auch Redaktionen besucht – zudem hat ein neuer Jahrgang das Studium begonnen.

> mehr

«Journalism just got mobile. Wie die verstärkte Internetnutzung durch mobile Geräte den Journalismus verändert» - unter diesem Titel ist im Masterstudiengang New Media Journalism (der auch am MAZ stattfindet) eine Abschlussarbeit entstanden. Simon Hutmacher, Absolvent des Studiengangs 2013-15 und heute SRF-Reporter, belegt und veranschaulicht darin den deutlichen Einfluss des technologischen Wandels auf den Journalismus.

> mehr

Wir präsentieren auch in diesem Jahr ausgewählte Diplomarbeiten von DAJ-Studierenden in unserer «Best of»-Reihe: Von der Ultra-Läuferin über Gespenstergeschichten bis zum Edelschnaps – die Themen der Abschlussklasse 2014 - 2016 decken ein breites Spektrum ab.

> mehr

Das frisch aufbereitete Magazin entstand mithilfe von MAZ Know-how – gleich zwei Studienleiter und ein Absolvent waren an der Produktion beteiligt.

> mehr

Knapp ein Dutzend Radiobeiträge rund um Campus-Themen produzierten die PHLU-Studierenden im Rahmen ihres Zusatzstudiums am MAZ. Kurz angeteasert und bebildert wurden die teils kritischen, teils unterhaltsamen Audio-Arbeiten im Oktober 2015 in einem Blog zugänglich gemacht – einzelne werden auch im CampusRadio zu hören sein.

> mehr

MAZ-Studierende beweisen mit dem neuen Magazin #Kurt, dass ihre Generation Pfupf hat.

Und dass Print lebt.

> mehr

Auch dieses Jahr präsentieren wir einige ausgewählte Diplomarbeiten von DAJ-Studierenden in unserer «Best of»-Reihe. Die Abschlussklasse 2013 – 2015 überzeugt mit originellen, sogar multimedial aufbereiteten Geschichten.

> mehr

Radiobeiträge zu Themen, die Studierende der Pädagogischen Hochschule Luzern interessieren, wurden im Oktober 2014 im «Spezialisierungsstudium Journalismus und Medien» produziert: Aktuell, witzig, relevant, abwechslungsreich – so klingt die Praxisarbeit der PH-Studierenden am MAZ. «Campus-Radio» von Radio 3fach übernimmt einige Sendungen.

> mehr

In einem reich bebilderten Buch stellt MAZ-Dozent und Wissenschaftsjournalist Beat Glogger 60 Persönlichkeiten vor, die sich in Wissenschaft und Technik, Kultur und Gesellschaft durch überragende Leistungen einen Namen gemacht haben. «Zürcher Pioniergeist» erscheint im Lehrmittelverlag Zürich.

> mehr

Die berühmteste Wand der Welt lässt sich erstmals im 360-Grad-View erleben. An dieser fotografischen Meisterleistung massgeblich beteiligt war einer unserer Fotografie-Studenten.

> mehr

«Tod in Texas»: Der Fotograf Fabian Biasio, Absolvent einer der ersten Fotoklassen am MAZ, setzt mit einer herausragenden Multimedia-Reportage Massstäbe – sowohl inhaltlich als auch handwerklich.

> mehr

Wie gut ist das Allgemeinwissen der Studierenden? Sind diese faul, verwöhnt? Ist das Uni-Gebäude zu klein geraten? Was sind Studien-Aktien? Und wie fit sind PH-AbsolventInnen für den Lehrberuf? Diesen und weiteren Fragen sind am MAZ die PH-Studierenden im «Spezialisierungsstudium Journalismus und Medien» in ihren Radioproduktionen nachgegangen - ein hörenswertes Potpourri! Einige Beiträge waren im Campusradio zu hören .

> mehr

Bolivien, Bangladesch, Laos und neu in diesem Jahr Nepal und Tunesien – Hier verbringen die Journalistinnen und Journalisten zwischen sechs und zwölf Wochen auf Redaktionen oder fotografieren für eine örtliche Zeitung - und berichten darüber in ihren MAZ-Blogs regelmässig.

> mehr

Zwei neue Gruppen Studierender der Pädagogischen Hochschule Luzern haben ihr «Spezialisierungsstudium Journalismus & Medien» (SPJM) begonnen, das schon seit 2003 vom MAZ ausgerichtet wird.

> mehr

Der erste Flug mit dem Gleitschirm, die künstlich wieder hergestellte Jungfrau, der jüngste Kapuziner, der Kuhflüsterer und der Konflikt um das Asylbewerberheim im abgelegen Bündner Dorf Valzeina. Die Abschlussarbeiten der Diplomausbildung Journalismus 2012 decken ein breites Spektrum ab.

Hier einige ausgewählte Beispiele.

> mehr