News


Studienstart und Blockwoche im PHLU-Wahlpflichtfach am MAZ

Für «Journalismus und Medien», das vom MAZ für die PHLU durchgeführte Wahlpflichtstudium, haben sich dieses Jahr 17 angehende Lehrpersonen entschieden. Die Bachelor-Studierenden durchlaufen nun 7 Module in 3 Jahren, Masterabsolventen noch weitere 3 Kurse in einem Zusatzjahr. In der Blockwoche im Oktober 2019 gabs für die Neuen viel Grundlegendes zum journalistischen Handwerk, ältere Jahrgänge lernten simultan dazu.

Das «Spezialisierungsstudium Journalismus und Medien» (SPJM) gibt es bereits seit 2004. Der Unterricht wird vom MAZ organisiert und findet teils bei uns, teils an der PHLU statt, gewisse Module schliessen Redaktionsbesuche ein, etwa beim Regionaljournal, bei ZentralPlus oder bei der Luzerner Zeitung. Hier liess sich die neue Gruppe redaktionelle Abläufe vor Ort zeigen:



PHLU-Studierende im SPJM-Jahrgang 2019 bei der Luzerner Zeitung (Foto: Alexandra Stark)



Parallel dazu belegten die älteren Jahrgänge andere Module des Lehrgangs. Etwa zu Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, wo es bei Katharina Deuber u.a. darum ging, ein Informationskonzept für eine Schule zu erstellen und zu präsentieren bzw. einen Medienanlass zu planen und durchführen.

 

Im darauf abgestimmten Folgekurs zu «Auftritt vor Mikrofon und Kamera» lernten und übten die Studentinnen und Studenten bei Gabriela Amgarten alles zu Statements und Interviews vor (Medien-) Kameras. Im Modul «Webworking» zeigte Profi Lukas Frei, wie etwa Publikationskanäle selber erstellt, produktiv genutzt werden können und was es beim Datenschutz und Copyright zu beachten gibt.

 



Im Oktober 2019 schloss der Bachelor-Jahrgang 2017-19 bei Matthias Haeberlin mit einer videojournalistischen Produktion ab, bei der fast alles mit iPads aufgenommen und bearbeitet wurde.

 


Videojournalismus mit iPads stand im Zentrum des MAZ-Kurses für angehende Lehrpersonen.



Spezialisierungsstudien sind eine Besonderheit der Pädagogischen Hochschule Luzern. Sie erfreuen sich grosser Beliebtheit bei den Studierenden. Das MAZ beteiligt sich daran, seit diese 2004 erstmals angeboten wurden (Leitung am MAZ: Frank Hänecke). Die nächste Blockwoche steht im Frühjahr 2020 an. Dann geht es um Fotografie & Visualisierung, Medienrecht & Ethik, sowie um Chancen und Risiken neuer Medien. Ausserdem wird ein 3-tägiger Radio-Workshop angeboten.

 

Das MAZ bietet auch Lehrpersonen, die im Schuleinsatz sind, Gelegenheit, Journalismus und Medien kennenzulernen: www.maz.ch/schulen

 

Wir beteiligen uns ausserdem regelmässig bei der Schweizer Jugendmedienwoche YouNews und laden Schülerinnen und Schüler zu uns ein.

 

 

Fotos: Frank Hänecke, Alexandra Stark (MAZ)