News


Jugendmedientage 2018 – Oberstufenklassen am MAZ

Schülerinnen und Schüler von Oberstufen aus der ganzen Schweiz besuchten Mitte Januar 2018 an den Jugendmedientagen auch das MAZ. Hier liessen sie sich über die Aufgaben der Medien und das journalistische Handwerk informieren, übten etwa das Verfassen von Nachrichten oder die Präsentation vor der Kamera und reflektierten ihre eigene Mediennutzung.

An den ersten Schweizer Jugendmedientagen ermöglichten mehrere der wichtigsten Deutschschweizer Medien einen Blick hinter die Kulissen und punktuelle Mitwirkung. Journalismus erleben und verstehen, wie etablierte Medien in Zeiten von Fake-News, Chatbots und Insta-Storys zur Meinungsbildung in unserer Demokratie beitragen – darum ging es auch beim Besuch der Schweizer Journalistenschule in Luzern.

 

 

Die rund hundert Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 13 und 19 Jahren hatten teils schon Medienprojekte in Angriff genommen oder haben solche vor; einzelne wiesen bereits eine ausgeprägte Medienaffinität auf. Interessiert liessen sich die jungen Besucher das MAZ-TV- oder Radio-Studio zeigen; Respekt flössten die schwierigen Aufgaben des Allgemeinwissenstest für die Diplomausbildung ein, die arrivierteren Gymnasiasten diskutierten Medienpolitik (natürlich auch No Billag) und Branchen-Herausforderungen.

 

 



Mit dem am MAZ gewonnen Wissen und den Einblicken in die Aus- und Weiterbildung werden sie Medien und journalistischer Arbeit in Zukunft noch bewusster begegnen.

> Weitere Fotoimpressionen (Flickr) https://flic.kr/s/aHsmdGnumX

 

Einige Rückmeldungen der Lehrer/innen zum MAZ-Besuch

«Sie haben den Schülerinnen und Schülern und auch uns Begleitern ein sehr lebendiges und hochprofessionelles Bild des heutigen Journalismus präsentiert - es war beeindruckend, Ihnen zuzuhören. Und Sie haben mit Ihren Denkanstössen zum Thema «Fake-News» einige Türen geöffnet. Ihr Vergleich, dass Vertrauen in klassische Medien ähnlich einer über Jahre aufgebauten Freundschaft entsteht und sich daher ein Vertrauensverhältnis entwickelt, ist in den Köpfen hängen geblieben...!» Sven Baier

 

«Uns hat der Nachmittag im MAZ sehr gefallen. Spannend war natürlich der Rundgang und die verschiedenen Menschen an der Arbeit zu sehen». Nicole Müller

 

«Die SchülerInnen fanden speziell die eigenen Versuche vor der Kamera lehrreich, und auch die anderen Praxisteile. Ihre Ausführungen zum Medienmarkt, zu den Aufgaben der Medien und zum journalistischen Handwerk gaben den SchülerInnen einen klaren Überblick. Der Besuch bei Ihnen am MAZ in Luzern hat sich sehr gelohnt.» Tobias Senn

 

Nach dem Besuch gesammelt: «Interessant, weiss jetzt mehr über Journalismus»; «Wusste nicht, dass Kommunikation so wichtig ist»; «TV-Studio-Besuch besonders beliebt»; «Ebenfalls die Post-it Wand: war toll»; «Besser als Unterricht im Schulzimmer»… Edith Domnanich

 

An den Jugendmedientagen #younews2018 beteiligten sich nebst dem MAZ verschiedene Redaktionen von Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Tages-Anzeiger, SonntagsZeitung, Watson und Radio Argovia.

Weitere Infos und Links auf die Beiträge der Jugendlichen: www.younews.ch