News


Von Breaking News zu Fake News: Wie wird man Journalist?

Journalismus und Medien waren in der ersten Juli-Woche Themen im Tagesgespräch bei Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News. Zu Wort kamen auch Vertreter des MAZ - Die Schweizer Journalistenschule.

Die fünfteilige Sommerserie «Journalismus und Medien» beschäftigte sich mit den Herausforderungen und Freuden des Journalistenberufs.

 

Von Breaking News zu Fake News: Wie wird man Journalist? - Teil 1

Wer steigt heute noch in den Journalismus ein, und wie werden junge Journalistinnen und Journalisten ausgebildet? Corina Heinzmann ist 26-jährig und arbeitet beim Radio Zürisee in Rapperswil. Daneben absolviert sie die Diplomausbildung Journalismus am MAZ - Die Schweizer Journalistenschule. Susanne Brunner hat Corina Heinzmann auf ihrer Redaktion besucht.

 

Von Breaking News zu Fake News: Wie wird man Journalist? - Teil 2

Corina Heinzmann ist in einen Beruf eingestiegen, dessen Zukunft unsicher ist. Was muss sie lernen, damit sie als Journalistin eine Zukunft hat. Heute hat sie Unterricht am MAZ - Der Schweizer Journalistenschule in Luzern. Dort trifft sie auf die Studienleiterin Barbara Stöckli.

 

Von Breaking News zu Fake News: Wie wird man Journalist? - Teil 3

Viele Berufsbilder sind wegen der Digitalisierung im Umbruch, auch der Journalismus. Susanne Brunner redet mit der Studienleiterin Alexandra Stark. Sie arbeitet selbst als Journalistin und ist am MAZ - Die Schweizer Journalistenschule für die Vertiefung «Online» zuständig – also die Frau fürs Digitale im Journalismus.

 

Von Breaking News zu Fake News: Wie wird man Journalist? - Teil 4

Journalist ist kein geschützter Beruf. Die MAZ-Dozentin Alexandra Stark, Studienleiterin der Vertiefung «Online» legt Wert darauf, dass die Jungen nicht nur das Internet-Handwerk lernen, sondern dass sie sich bewusst werden, wofür sie überhaupt stehen. Susanne Brunner hat mit Alexandra Stark gesprochen.

 

Von Breaking News zu Fake News: Wie wird man Journalist? - Teil 5

Das MAZ - Die Schweizer Journalistenschule in Luzern bildet nicht nur Journalisten aus, sondern auch Kommunikationsfachleute. Ein Widerspruch. Denn Kommunikationsprofis nutzen oft aus, dass Journalisten unter enormem Zeitdruck stehen, und oft keine Zeit haben, alles zu verifizieren. Susanne Brunner redet darüber mit MAZ-Studienleiterin Barbara Stöckli und dem Direktor der Schweizer Journalistenschule, Diego Yanez.