News


NMJ-Masterarbeit zu Journalismus für mobile Geräte

«Journalism just got mobile. Wie die verstärkte Internetnutzung durch mobile Geräte den Journalismus verändert» - unter diesem Titel ist im Masterstudiengang New Media Journalism (der auch am MAZ stattfindet) eine Abschlussarbeit entstanden. Simon Hutmacher, Absolvent des Studiengangs 2013-15 und heute SRF-Reporter, belegt und veranschaulicht darin den deutlichen Einfluss des technologischen Wandels auf den Journalismus.

Unter anderem fand Simon Hutmacher heraus, dass Online-Berichte durch den Siegeszug des Smartphones nicht kürzer werden – die Informationen werden lediglich anders portioniert. Insgesamt ist der Mobile-Journalismus gekennzeichnet durch Push-Nachrichten, Ticker und eine sich aus vielen einzelnen Inhaltselementen zusammensetzende Berichterstattung.
Zudem ist Geschwindigkeit das zentrale Wesensmerkmal des Online-Journalismus in Zeiten des Smartphones. «Der Zeitdruck und das Tempo haben für Journalisten deutlich zugenommen», bilanziert Hutmacher.


Die im September 2015 eingereichte Masterarbeit wurde kürzlich auf der Website der Leipzig School of Media publiziert – einer der Partnerschulen im länderübergreifenden und berufsbegleitenden Maststudium New Media Journalism: Siehe > Bericht dort

 

Autor der Arbeit: Simon Hutmacher, Absolvent des Masterstudiengangs New Media Journalism (www.maz.ch/nmj), arbeitet als Reporter bei der Sendung Schweiz Aktuell von Schweizer Radio und Fernsehen SRF.



Der nächste Durchgang des Studiums beginnt im Oktober 2016; Kurzentschlossene sind willkommen: www.newmediajournalism.net