News


MAZ-Diplomstudentin bekommt Drehbuchpreis

Silja Kornacher, Absolventin der Diplomausbildung Journalismus 2013-15 am MAZ, gewinnt im Juli 2016 am Filmfest München den «Script Talent»-Preis für ihren Beitrag zur Drehbuch-Werkstatt München/Zürich/Steiermark.

 

 Siljas Geschichte «PlusMinus» erzählt von einer Vertreterin der «Generation Praktikum», bei der plötzlich deren manisch-depressive Schwester einzieht und die Beziehung auf eine harte Probe stellt. Die «emotional authentische Schwestern-Geschichte, die eine psychische Störung offenlegt, überzeugt dabei durch die genaue Zeichnung der heutigen Generation und besticht durch komplexe, sehr unterschiedliche moderne junge Frauenfiguren», heisst es in der Würdigung.


Silja Kornacher ist nach der Diplomausbildung Journalismus an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern beim Jugend-Medium Joiz eingestiegen, wo sie die Redaktion «JoiZone, Gesellschaft und Aktuelles» leitet.


Die mit 2000 Euro dotierte Auszeichnung wird jährlich an die Drehbuch-Werkstatt für NachwuchsautorInnen aus der Schweiz und Österreich verliehen und vom Teleproduktions-Fonds und den Arena Cinemas Schweiz gestiftet.
> Diplomausbildung MAZ

 

Silja Kronacher (http://www.siljakornacher.ch/)

 

 

Die Drehbuch-Werkstatt München/Zürich ist ein Projekt von FOCAL und wird jährlich in Zusammenarbeit mit der ZHdK sowie mit Unterstützung des SRF und des Teleproduktionsfonds durchgeführt.