News


VJs schliessen ersten Lehrgang erfolgreich ab

Neun Journalistinnen und Journalisten haben am 23. Juni am MAZ ihr Zertifikat entgegen genommen. In 33 Kurstagen haben sie gelernt, was der immer anspruchsvoller werdende Beruf des Videojournalisten erfordert. «Mit dem Lehrgang schliessen wir eine Lücke in der Ausbildung von Video- und Fernsehjournalisten», so MAZ-Direktor Diego Yanez. Der Lehrgang wird vom Bakom subventioniert und richtet sich an VJs, die in Privatsendern arbeiten und für die es bislang keine umfassende, kompakte Ausbildung gab.

Die Absolvierenden kommen aus den Redaktionen von Tele 1, TV Ostschweiz, Südostschweiz TV, TeleBielingue, TeleBärn, Tele M1 und Tele Top. Das MAZ und die RSS Medienschule St. Gallen haben den Lehrgang als Kooperationspartner konzipiert und 2015-2016 erstmals durchgeführt. Sie planen nach dem Pilotprojekt bereits den nächsten – er soll wiederum im Oktober starten und gut 30 Tage dauern.

 

Die jungen VJs lernen in den Kursen sowohl journalistische als auch handwerkliche Grundlagen; sie trainieren Beitragsformen und Auftrittskompetenz; sie lernen, unter Zeitdruck zu recherchieren und Themen attraktiv aufzubereiten; und sie setzen sich mit rechtlichen und ethischen Fragen aus dem Redaktionsalltag auseinander.

 

Die AbsolventInnen und ihre Redaktionen:

 

  • Yvonne Baldinini, TeleBielingue
  • Viviane Bischoff, Tele Top
  • Melanie Finschi, TV Ostschweiz
  • Sara Good, Südostschweiz TV
  • Rahel Grunder, TeleBärn
  • Jennifer Heiz, Tele M1
  • Tyan Poffet, TeleBielingue
  • Pia Riedweg, Tele 1
  • Sara Wicki, Tele 1

 

Nach dem VJ-Lehrgang ist es möglich, in die zweijährige Diplomausbildung einzusteigen. Dabei werden  Kurstage des VJ-Lehrgangs angerechnet. Eine der Videojournalistinnen, die jetzt abgeschlossen haben, macht von dieser Passerelle bereits Gebrauch.

 

Bei Fragen: Bernd Merkel, Studienleiter, Tel. 041 226 33 36