News


MAZ zertifiziert 20 Wissenschafts- und Fachjournalist(inn)en

Erneut schliessen zwei separate Zertifikatslehrgänge am MAZ mit einer gemeinsamen Feier ab: Im CAS Wissenschaftsjournalismus erhielten zwölf, im CAS Fachjournalismus acht Teilnehmende ihre Zeugnisse für einen erfolgreichen Abschluss. Dazu gehörten spannende individuelle Projektarbeiten, die Anfang März 2015 an der Feier vorgestellt wurden.

Da ging es um so verschiedenartige und spannende Themen wie «Selbstfahrende Autos auf Konfliktkurs», «Salto im Schlaf», «Die Welt des Zeitmanagements», «Konzept für ein Biermagazin» oder «CERN: Higgs-Jäger nehmen
Susys Fährte auf».

 

MAZ-Direktor Diego Yanez begrüsst die beiden CAS-Teams
 

Im zehnten Jahr des erneut ausgebuchten CAS Wissenschaftsjournalismus ist eine fünfte Modul-Woche zu «Neuen Medien» hinzugekommen. Die Teilnehmenden erlernten neue journalistische Umsetzungen, die sie in den Abschlussarbeiten gleich erprobten: Bildstrecken, Audio-Slideshows, Videos oder Podcasts sind gerade für komplexe Themen attraktiv und lassen das Publikum auf vielfältige Weise in die Welt der Wissenschaft eintauchen.

 

Beat Glogger leitet den CAS Wissenschaftsjournalismus schon lange - und freut sich bei jedem Durchgang aufs Neue.

 

Der schon traditionelle CAS Fachjournalismus, den das MAZ auch im Namen der Hochschule Luzern – Wirtschaft ausrichtet, dauert 20 Tage in fünf Monaten (12 ECTS) und schliesst ebenso mit Projektarbeiten ab. Diese galten der integrierten Medienstrategie.

 

Frank Hänecke, MAZ-Studienleiter, dankte auch den beteiligten Dozientinnen und Dozenten.

Abschlüsse

Im CAS Wissenschaftsjournalismus, unterstützt und empfohlen durch die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) und geleitet von Beat Glogger, haben abgeschossen:

Michael Baumann: «Selbstfahrende Autos auf Konfliktkurs»
Kathrin Bertschy: «Salto im Schlaf»
Melanie Bieli: «Neustart am CERN: Higgs-Jäger nehmen
Susys Fährte auf»
Patrizia Bösch: «Erfolgreicher durch bewusste Körperhaltung»
Carmen Herzog: «Braunes Fett macht schlank»
Nina Hüppi: «Römische Münzen zum Schleuderpreis»
Monique Kellen: «Mehr Genuss dank digitaler Würze»
Lukas Meier: «Der kreative Revolutionär»
Peter Mutzner: «Heisse Sommer werden immer häufiger»
Regula Ricka: «Psychisch krank aber gesund»
Roman Schwob: «4D-Druck haucht Plastik Leben ein»
Christoph Widmer: «Nano-Imitate bekämpfen Malaria»

 

Im CAS Fachjournalismus (Leitung: Matthias Scholer und Frank Hänecke) haben mit CAS-Zertifikat abgeschossen:

Nadja Frey-Denzler: «Medienstrategie für die Beratungspraxis Gleichgewicht»
Oliver Hergt: «Medienstrategie zur EuroBLECH2016»
Matthias Humbel: «Biermagazin – ein Magazin von Bierliebhabern für Bierliebhaber»
Marcel Küchler: «Die Welt des Zeitmanagements»
Doris Schneeberger: «Wie kommuniziert man in einem Bundesamt?»
Andreas von Deschwanden: «Weilen in der Eile»
Judith Yenigün-Fischer: «Medienstrategien für den VPS-Verlag»
MAZ-Zertifikate erhielten Andreas Brinkmann (Abschlussarbeit «SchreinerZeitung»), Bettina Dorothea Müller Kunz und Monika Steiger.

 

Die ganze Runde am 9.März 2015 am MAZ (einige konnten nicht zum Fototermin kommen...):

 

Die nächsten Lehrgänge beginnen Ende August 2015 (www.maz.ch/wissenschaftsjournalismus)

und Ende September 2015 (www.maz.ch/fachjournalismus)

 

Fotos in höherer Auflösung

Fotos: Jae-In Moon (MAZ)

 

 

 

 

CAS Wissenschafts- und Fachjournalisten 2014-15