News


Bündner Literaturpreis für MAZ-Dozentin Angelika Overath

Angelika Overath erhält den mit 10‘000 Franken dotierte Bündner Literaturpreis 2015 – eine Auszeichnung, die jährlich für besondere Dienste um die Literatur Graubündens vergeben wird. Nebst ihrer Arbeit als Autorin ist Overath auch journalistisch tätig und doziert regelmässig am MAZ.

Overath bekomme den Preis in Anerkennung ihres langjährigen und kontinuierlichen literarischen Wirkens und der Auseinandersetzung mit den Eigenheiten der romanischen und der bündnerischen Sprache, teilte die Stiftung Bündner Literaturpreis mit.  Die 57-Jährige wurde in Karlsruhe geboren und lebt in Sent im Unterengadin. Ihre Texte verfasst sie nicht nur auf Deutsch, sondern auch in romanischer Sprache – wie zum Beispiel ihren Lyrikband «Poesias dals prüms pleds – 33 romanische Gedichte und ihre deutschen Annäherungen» aus dem Jahr 2014.

 

Als Dozentin am MAZ gibt Overath ihre Erfahrungen weiter: Die regelmässig durchgeführten Kurse «Schreiben wie eine Schriftstellerin» und «Schreibwerkstatt – Wider das Grau des Schreiballtags» finden seit Jahren grossen Anklang.