News


MAZ-Absolvent wird SRF-Korrespondent für Nordostasien

Martin Aldrovandi, der 2010 am MAZ mit dem Master in Journalism abgeschlossen hat, wird künftig für SRF-Radio und Online aus China, Japan, Taiwan sowie Nord- und Südkorea berichten. Er tritt die Nachfolge von Urs Morf an, der in den Ruhestand geht.

Vor seinem Master-Studium lebte Aldrovandi sechs Jahre in Taiwan. Dort studierte er zunächst Chinesisch und schloss danach ein Bachelor-Studium in «Kommunikation Radio und Fernsehen» ab. Mit dem Mastertitel in der Tasche ging er Anfang 2011 zurück nach Taiwan, wo er als freier Mitarbeiter von Radio SRF sowie für den Deutschlandfunk und die Deutsche Welle arbeitete und über Taiwan, China und Hongkong berichtete.

 

Vor seinem Stellenantritt – im Januar 2016 – wird er einige Monate im Studio Bern seinen Schreibtisch haben, um sich mit den Abläufen und Arbeitsweisen von SRF vertraut zu machen. Sein Wohn- und Arbeitsort wird aber Peking oder Schanghai sein.