Multimediales Storytelling - Komplexe Produktionen mit Bild, Grafik, Video und Texten umsetzen

Titel Multimediales Storytelling - Komplexe Produktionen mit Bild, Grafik, Video und Texten umsetzen
Nr. K89604
Dozierende Matthias Eberl, Multimedia-Journalist
Kursdauer 3 Tage
Termine

Mi, 08.11.2017, 09:15 bis 16:45

Do, 09.11.2017, 09:15 bis 16:45

Fr, 10.11.2017, 09:15 bis 16:45

Max. Teilnehmende 12

Kurzbeschreibung
Neben Video und Text werden vor allem interaktive Multimediaformen für die Kommunikation immer wichtiger. Sowohl die Inhouse-Kommunikation als auch Marketing und PR setzen häufig auf Scrollytelling, nonlineare Formate, Fullpanelseiten und Audio-Slideshow, um ihre Botschaften wirkungsvoll zu präsentieren. Dieser Kurs zeigt, wie man diese Medien erstellt, welche Planung dafür notwendig ist und welche Kosten dabei entstehen.
 
Einen Startpunkt bildet der Überblick über die zahlreiche Tools und
Programme: Von Pageflow und Linius über Klynt, Racontr und Sway bis hin zu einfachen Wordpress-Lösungen decken wir die jeweiligen kommunikativen Vorteile, Kosten und die technische Fallstricke auf. Ergänzt wird das technische Wissen mit einer Einführung in aktuelle Webtechnologien, außerdem werden die Teilnehmenden nach Bedarf auch für die Ausstattung mit Aufnahmegeräten und Schnittprogrammen beraten. Anschließend wird an einem selbstgewähltem Beispiel oder anhand gestellter Footage geübt, wie man ein multimediales Informationsangebot entwirft und das Format anhand der technischen Bedingungen und der Kommunikationsziele gestaltet. Denkbar sind klassische Produktpräsentationen, aber auch Projektberichte (z.B. für NGOs), multimediale Informationstrailer z.B. für Kulturbetriebe oder auch journalistische Formate wie Portrait oder Bericht. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Planung eines wirkungsvollen Zusammenspiels der einzelnen Medien: Wann setze ich Video ein? Wie kombiniere ich Text und Foto? Wann ist ein nonlineares Angebot von Vorteil und wann soll die Kommunikation linear verlaufen. Daneben lernen die Teilnehmenden auch die erzählerischen Möglichkeiten kennen, z.B. Einsatz von Sprecherstimmen oder Planung des optimalen Figurenpersonals. Es folgen Tipps für die Umsetzung und für die Zusammenarbeit mit externen Zuarbeitern wie Fotografen oder Videojournalisten.Den abschliessenden Schwerpunkt des Kurses bildet die Praxisarbeit mit Workshopcharakter. Je nach Bedarf werden die Teilnehmer in die Arbeit mit den gewünschten Tools eingeführt- Die Entwürfe werden diskutiert, anschließend können die Teilnehmenden ihr eigenes Projekt unter Anleitung in einem oder mehreren Tools umsetzen.
 
Zielgruppe
Kommunikationsfachleute, Mitarbeitende von Kommunikations-, Text- und Bildagenturen, Webpublisher, Grafik-Designer
 
Voraussetzungen
Grundkenntnisse Storytelling _ Botschaften in Geschichten verpacken
Lernziele
_Die Teilnehmenden lernen die Möglichkeiten verschiedener multimedialer Medien kennen
_Sie erhalten einen Überblick über Technologien und Produktionstools, ihre Kosten und ihre Vorteile _Sie wissen, welche Funktion Bild, Text und Video in der Kommunikation übernehmen
_Sie können eine komplexe Multimedia-Story koordinieren und wissen, auf was man dabei achten muss
_Sie erlernen die Produktion eines multimedialen Informationsangebots mit entsprechenden Tools
_Sie haben viele Beispiele analysiert und diskutiert
 
 
Testimonials
«Aktuelle Beispiele, neueste Technik - dank diesem Kurs bin ich wieder up to date, wie man heute Geschichten erzählt.», Elisabeth Arnold, Universität Freiburg
Dozierende
Dr. Matthias Eberl - Multimedia Journalist und Dozent
Preis 2'250.00 CHF

Studienleitung Beat Rüdt, Studienleitung
Administration

Claudia Meier, claudia.meier@maz.ch, 041 226 33 40


Freie Plätze
 
Ausgebucht