Journalist ruft an - Justizkommunikation konkret

Titel Journalist ruft an - Justizkommunikation konkret
Nr. K90122
Dozierende Oliver Schroeder, MAZ-Studienleiter; Medien- und Rhetoriktrainer, MAZ - Die Schweizer Journalistenschule
Dominique Strebel, Studienleiter, MAZ - Die Schweizer Journalistenschule
Mascha Santschi Kallay, Rechtsanwältin
Kursdauer 2 Tage
Termine

Do, 02.11.2017, 17:30 bis 20:30

Fr, 03.11.2017, 09:15 bis 16:45

Max. Teilnehmende 16

Kurzbeschreibung
Wer sich hinter dem Amts- oder Untersuchungsgeheimnis verschanzt, bekommt oft den Druck der Medien zu spüren. Herr der Lage bleibt, wer seinen Spielraum kennt, vertraut ist mit den Abläufen in den Redaktionen, sich seiner Rechte und der Usanzen im Umgang mit Medienschaffenden bewusst ist und rechtliche Zusammenhänge in verständlicher Sprache auf den Punkt bringen kann. Nur so gelingt die Kommunikation der Justiz mit den Medien. Der Kurs – der in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vereinigung der Richterinnen und Richter entwickelt wurde – gibt Einblick in den Alltag der Medienschaffenden, lotet den Spielraum für Auskünfte der Justiz aus und leitet in praktischen Übungen die Kommunikation mit Medienschaffenden an. Was darf ich als Richter überhaupt sagen? Wie muss ich formulieren, damit die Botschaften auch sitzen? Welche Rechte habe ich gegenüber Journalisten?
Der eintägige Kurs beginnt bereits am Vorabend: Rechtsanwältin Mascha Santschi Kallay – ehemalige Journalistin, frühere Informationsbeauftragte für das Luzerner Gerichtswesen und Doktorandin zum Thema Gerichtskommunikation – analysiert in einem Inputreferat gute und schlechte Beispiele der Justizkommunikation und skizziert, wie sie mit wenig Aufwand besser werden kann. Die anschliessende Podiumsdiskussion mit Richtern, Medienbeauftragten und Journalisten geht Chancen und Risiken der Justizkommunikation auf den Grund. Am Folgetag absolvieren Sie ein Medientraining. Sie lernen, sich effizient auf Ihren Medienauftritt vorzubereiten. Zudem üben Sie verschiedene Interviewpositionen und Statements im professionellen MAZ-TV-Studio. Das ehrliche Feedback hilft, Ihren Auftritt zu verbessern.
 
 
Zielgruppe
Richterinnen und Richter
 
Lernziele
_Sie kennen den Spielraum der Kommunikation – trotz Amts- und Untersuchungsgeheimnis.
_Sie verstehen die Mechanismen in den Redaktionen.
_Sie wissen, wie Sie besser kommunizieren.
_Sie können auf konkrete Medienanfragen präzise Antworten geben.
 
Dauer/Termine
Abendveranstaltung mit Apéro riche (17.30 – 20.30) und Medientraining am Folgetag
 
Dozierende
_ Mascha Santschi Kallay, frühere Medienverantwortliche der Luzerner Gerichte (Inputreferat)
_ Dominique Strebel, MAZ-Studienleiter, Journalist BR, lic. iur. (Moderation Abendveranstaltung)
_ Oliver Schroeder, MAZ-Studienleiter, Diplomjournalist, Medien- und Rhetoriktrainer
_Weitere Medientrainer je nach Teilnehmerzahl
 
 
 
Preis 1'300.00 CHF

Studienleitung Beatrice Brenner, Stv. Direktorin und Leiterin Kommunikation
Administration

Anne Schibli, Madeleine Arnold, kommunikation@maz.ch, 041 226 33 47 / 041 226 33 41


Freie Plätze