Diplomausbildung Journalismus (DAJ) 19-21

Titel Diplomausbildung Journalismus (DAJ) 19-21
Nr. J94058
Kursdauer 90 Tage
Beginn / Ende Fr, 01.03.2019 - Mi, 31.03.2021
Max. Teilnehmende 70
Anmeldeschluss Mo, 15.10.2018

Kurzbeschreibung
Die Diplomausbildung ist der Königsweg in den Beruf: Künftige Journalistinnen und Journalisten lernen am MAZ von den besten Profis; sie gewinnen als Volontäre in ihren Redaktionen täglich an Routine; sie knüpfen ein Netzwerk zu Medienschaffenden und reflektieren und besprechen ihre journalistische Arbeit regelmässig mit den Dozierenden, in kleinen, überschaubaren Gruppen. Kein anderer Studiengang vereint Praxis und Theorie auf so konsequente und effiziente Weise – in vier Vertiefungsrichtungen: Print, Online, Radio, TV/Video.
 
Die Diplomausbildung gilt als Sprungbrett in die Karriere: Viele Absolventinnen und Absolventen der Diplomausbildung bekleiden heute Führungspositionen in allen Medien – als Chefredaktoren und Ressortleiterinnen, als gefragte Autorinnen und Autoren.
Zielgruppe
Journalistinnen und Journalisten aus allen Medien (Print, Online, Radio, TV/Video), die am Beginn ihrer beruflichen Laufbahn stehen.
Voraussetzungen
_Matura, Berufsmatura oder vergleichbare Ausbildung
_In der Regel vollendetes 20. Lebensjahr; ab vollendetem 18. Lebensjahr möglich nach einem Beratungsgespräch mit der Studienleitung.
_Aufnahmen «sur Dossier» sind möglich, wenn die BewerberInnen mit Arbeitsproben nachweisen, dass sie über journalistisches Talent verfügen.
_Volontariat in einem Medienunternehmen oder regelmässige freie Mitarbeit
(Start spätestens Anfang Juni 2018); freie Stellen u.a. auf unserer Jobbörse
_Bestehen der Aufnahmeprüfung
 
Vor Abschluss eines Volontariatsvertrages lohnt es sich, das MAZ-Infoblatt zum Volontariatsvertrag durchzulesen.
Inhalt
Das zwei Jahre dauernde Studium umfasst 90 Tage praxisbezogenen Unterricht am MAZ und mindestens 320 Tage Volontariat oder Arbeit in einem Medienunternehmen.
 
Der Unterricht ist modular aufgebaut. Die Studierenden setzen sich mit Dialog- und Selbstkompetenz, mit Sprach- und Sprechkompetenz, mit Fach- und Sachkompetenz, mit journalistischen Darstellungsformen und Multimedia auseinander. Das Studium besteht aus Pflichtkursen (ca. 60 Tage von 90) und frei wählbaren Kursen (ca. 30 Tage).
 
Das MAZ bietet die Diplomausbildung in vier Vertiefungsrichtungen an: Print, Online, Radio und TV/Video.
Dauer/Termine
März 2019 bis März 2021
Informationsanlass
Es gibt individuelle Beratungsgespräche
 
Termine finden Sie hier
Bewerbungs-, Aufnahmeverfahren
Für die Zulassung zur Aufnahmeprüfung ist ein Dossier einzureichen. Dieses enthält:
 
_ausgefülltes Deckblatt zur Anmeldung (unter Downloads)
_Kopie des Schulabschlusses
_Motivationsschreiben: Warum ich mich für die Diplomausbildung bewerbe (max. 2 A4-Seiten)
_kurzes Video, max. 1 Minunte 30 Sekunden, Thema: «Was habe ich im Journalismus verloren?» Detaillierte Anleitung
_Lebenslauf (mit integriertem Passfoto)
_2–3 publizierte Artikel (wenn bereits vorhanden). Für Aufnahmen «sur Dossier» sind Arbeitsproben zwingend.
 
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Lise Kerkhof (siehe Anmeldung weiter unten)
 
Die Aufnahmeprüfung findet statt:
5./6. November 2018 (zwei Tage)
 
Zur Vorbereitung:
 
Anmeldefrist
15. Oktober 2018
Abschluss
Zum Diplomabschluss gehören die Diplomarbeit im Hauptmedium sowie eine Multimedia-Diplomarbeit. Teilnehmende erhalten ein MAZ-Diplom mit 90 ECTS-Punkten, wenn sie die Qualifikationen erfüllt und mindestens 90% des Präsenzunterrichts besucht haben.
 
Kosten
Zwischen CHF 10'400 und 30'500, je nach Kanton und Vertiefungsrichtung
 
1) Für Studierende aus den Kantonen LU, NW, OW, SZ, SG, UR, ZG gelten folgende Tarife: CHF 18'720.-, resp. CHF 20'820.- für Video-/FernsehjournalistInnen.
2) Für Studierende aus den Kantonen AG, BL, BS, FR, SO gelten folgende Tarife: CHF 10'400.-, resp. CHF 12'500.- für Video-/FernsehjournalistInnen.
3) Für Studierende aus den übrigen Kantonen gelten folgende Tarife: CHF 28'400.-, resp. CHF 30'500.-Zurzeit ist das MAZ mit den Kantonen AR, AI, GL, GR, TI, TG sowie Fürstentum Liechtenstein für die Ausrichtung von Schulgeldzahlungen in Verhandlung. Genaue Kosten auf Anfrage.
Alle Preise verstehen sich exklusive Prüfungsgebühren (Aufnahmeprüfung: CHF 600.-, Basismodulprüfung: CHF 200.-, Fachkompetenzprüfung: CHF 200.-, Diplomarbeit: CHF 500.-

Preisänderungen vorbehalten.
Downloads
Detaillierter Beschrieb der Diplomausbildung 19-21
Downloads
Deckblatt: Bitte ausfüllen und der Bewerbung beilegen.
Downloads
Infoblatt zum Volontariatsvertrag

Studienleitung Dominique Strebel, Studienleitung
Administration

Lise Kerkhof, lise.kerkhof@maz.ch, 041 226 33 44


Freie Plätze