Auslandjournalismus – Fremdes näher bringen

Titel Auslandjournalismus – Fremdes näher bringen
Nr. J91077
Dozierende Daniel Voll, Auslandredaktor, SRF Schweizer Radio und Fernsehen, Studio Bern
Ruedi Küng, freier Afrikajournalist (InfoAfrica.ch), Afrikakorresp. (SRF 98-10), InfoAfrica
Sebastian Ramspeck, Korrespondent, SRF Schweizer Radio und Fernsehen
Christof Münger, Co-Leiter Ressort International/Co-Head Foreign Desk, Tages-Anzeiger
Kursdauer 3 Tage
Termine

Mi, 31.01.2018, 09:15 bis 16:45

Do, 01.02.2018, 09:15 bis 16:45

Fr, 02.02.2018, 09:15 bis 16:45

Max. Teilnehmende 16

Kurzbeschreibung
Politik und Wirtschaft der europäischen Integration werden auch für die Schweiz immer bedeutsamer. Im ersten Teil des Kurses verschaffen wir uns Überblick über die politischen Institutionen der EU, befassen uns mit verschiedenen Szenarien und diskutieren mit prominenten EU-Befürwortern und -Gegnern. Im zweiten Teil erproben wir die journalistische Umsetzung eines Auslandthemas anhand eines aktuellen Ereignisses. Wir lernen dabei die wichtigsten Quellen und Arbeitsweisen einer Auslandredaktion kennen. Eine Auslandkorrespondentin erzählt von ihren Erfahrungen. Auch die Besonderheiten der Auslandberichterstattung von Radio und Fernsehen werden behandelt.
Zielgruppe
Offen für Gäste aus dem Journalismus
Voraussetzungen
Eigener Laptop oder Tablet
Lernziele
Die Teilnehmenden
_kennen EU, UNO, WTO, Int. Gerichtshof, WHO, NASA und die Horoskope aller Weltpolitiker, respektive weshalb letztere doch nicht entscheidend sind
_verstehen Demokratie, Globalisierung, Rechtsstaat, Migration, internationale Beziehungen, Medienzirkus, Weltbilder
_wissen, dass Geschichte oft aktuelle Politik in kostümierter Form ist
_können nicht nur vernünftiger denken, sondern auch argumentieren und fallen nie mehr auf politische Schön- sowie Hässlichredner rein
Preis 1'220.00 CHF

Studienleitung Dominique Strebel, Studienleitung
Administration

Jasmin Troxler, jasmin.troxler@maz.ch, 041 226 33 44


Freie Plätze