Wunschkind dank US-Leihmutter - Reto Vogt, Migros Magazin


«Wunschkind dank US-Leihmutter» - migrosmagazin.ch

 

Ein homosexuelles Paar aus der Schweiz, das mit Hilfe einer Leihmutter aus den USA seinen Kinderwunsch erfüllt – das ist Stoff für eine facettenreiche Geschichte mit Potential für einen Zweit- und Drittstoff, perfekt für das Migros Magazin, bei dem Reto Vogt Online-Verantwortlicher ist. Aber taugt das Thema auch, wenn man es multimedial aufbereitet?

 

Die Vorgaben für die Zertifikatsarbeiten im CAS Visueller Journalismus sind unmissverständlich: Die Geschichte muss crossmedial und multimedial erzählt werden, der Verfasser muss seine Entscheidungen für den Einsatz von Bewegtbild, Grafiken und anderen interaktiven Elementen schlüssig begründen können.

 

Sowohl in der Konzeption wie auch in der Beurteilung durch die Studienleitung standen zwei elementare Fragen im Zentrum:

 

  • Wo bringen die visuellen Elemente gegenüber dem Text einen Mehrwert?
  • Wie viele Zusatzelemente können dem Leser zugemutet werden?

 

Wenn Sie sich in die Geschichte vertiefen werden sie merken, dass Reto Vogt für beide Fragen die richtigen Antworten gefunden hat. Sie werden spüren, dass Sie mehr über die Leihmutter wissen möchten, nicht nur über ihre Beweggründe, sondern über sie als Mensch. Der Einsatz von Skype für ein Video-Interview war eine hervorragende Entscheidung, weil es die Frau mit ihrer Gestik, Mimik und Stimme auf Augenhöhe mit dem Betrachter bringt und erlebbar macht.

 

Ansonsten hat sich Reto Vogt auf die Grundlagen konzentriert: Eine Grafik und eine interaktive Karte zeigen die Kosten und gesetzlichen Grundlagen der Leihmutterschaft in verschiedenen Ländern auf.

 

Diese Zurückhaltung im Einsatz der multimedialen Möglichkeiten ermöglichen einen ungestörten Lesefluss der Hauptgeschichte, die nüchtern und trotzdem feinfühlig erzählt wird.

 

Und genau so soll Multimedia eingesetzt werden: An der richtigen Stelle zeigen, was nicht in Worte gefasst werden kann, ohne den Fluss der Geschichte zu unterbrechen.

 

Beat Rüdt, Studienleiter CAS Visueller Journalismus